Beiträge

uefa

Vor mehr als 20 Jahren eingeführt, gelten die Übungsfirmen heute als d i e Werkstätten der Handelsakademien und damit als wesentliche Bestandteile einer praxisnahen Ausbildung.

In einer Übungsfirma fallen alle der Praxis entsprechenden, branchenspezifischen Geschäftsfälle an. Die damit verbundenen Arbeiten sind unter Berücksichtigung der kaufmännischen Usancen und der rechtlichen Voraussetzungen durchzuführen.

Allerdings sind Waren und Dienstleistungen sowie das für die Zahlung erforderliche Geld nicht real vorhanden. In unserer heutigen virtuellen Welt, macht das wohl keinen Unterschied.

Theoretisches Wissen und fachliches Können gehören zusammen, in der Schule Gelerntes soll möglichst intensiv praktisch erprobt werden, damit es später auch „sitzt“.

Mitarbeiter/innen von Übungsfirmen wissen wie es geht! Die sofortige Umsetzung der Inhalte aus Theoriefächern wird durch die Arbeit in der Übungsfirma gefestigt, die Kompetenzen durch „learning by doing“ erweitert.

Die Förderung des unternehmerischen Denkens, das Erkennen von Wirtschaftszusammenhängen, der Erwerb von Schlüsselqualifikationen und die Anwendung von Fremdsprachen sind – auf Basis modernster Informationstechnologien – pädagogische Schwerpunkte in der Übungsfirma.

So schaut Lernen 4.0 aus.

Machen auch Sie sich ein Bild von unserer Übungsfirmenarbeit und kommen sie in der Businessweek, die von 20. bis 24. November an der HAK1 stattfindet, in einer unserer Übungsfirma vorbei.  

Öffnungszeiten unserer Übungsfirmen finden Sie hier. 

TEASHOP

 

MO 7:45- 12:20

 

H&H

 

 

 DI 9:40-13:10

MSW

 

 MI 7:45-12:20 

LIWU

  DO 8:35-12:20

WELLNESS

 

MI 8:35-13:10

 

TWOSTARS

 

DO 7:45-11:20

BÜROARTIKEL

 

DO 11:30 15:10

INFOASE

 

FR 7:45.-11:20

ERGONOMICA

 

DI 09:40-13:10

IVISION

 

FR 7:45-11:20

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Go to top