Handelsschule (HAS)

Was ist die Handelsschule?

Die Handelsschule ist eine 3-jährige berufsbegleitende mittlere Wirtschaftsschule, die unmittelbar auf einen erfolgreichen Start ins Berufsleben vorbereitet. Sie schließt mit einer Abschlussprüfung ab.

Die Absolventinnen und Absolvenen haben beste Job-Aussichten in vielen Branchen, wie Banken, Versicherunge, Handel, Dienstleistungsbetriebe oder Tourismus.

Das Abschlussprüfungs-Zeugnis beinhaltet viele Qualifikationen:

  • Abschluss einer berufsbildenden mittleren Wirtschaftsschule
  • Lehrabschluss als Bürokaufmann/frau
  • Integrierte Unternehmerprüfung
  • Möglichkeit zur anschließenden Absolvierung der Reife- und Diplomprüfung in unserem hauseigenen Aufbaulehrgang

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Bei unserer Handelsschule steht die Praxis im Vordergrund. Aufgeblähte Lehrpläne sucht man vergebens. Es werden nur jene Inhalte vermittelt, die man in der Wirtschaft wirklich braucht. Ab dem 2. Jahrgang modular geführt. Dies bedeutet mehr Flexibiltät und weniger Stress für unsere Schüler/innen. Dadurch steigt die Motivation und somit Freude an der Ausbildung.

Vermittelt werden fachliche sowie personale und soziale Kompetenzen, die am Arbeitsmarkt gefragt sind. Der Schwerpunkt deiner Ausbildung liegt im Erreichen von Sprach- und Wirtschaftskompetenz. Eine Lernbetreuung unterstützt deine Ausbildung in der Handelsschule.

Wie ist das Praktikum in die Ausbildung integriert?

Im Rahmen ihrer schulischen Ausbildung einen Praxisnachweis im Ausmaß von insgesamt mindestens 150 Stunden entsprechend Vollzeitarbeit des geltenden Kollektivvertrags erbringen. Das Praktikum soll in Form eines Arbeitsverhältnisses erfolgen. Die Praxis kann in mehreren Tranchen erbracht werden. Die Arbeitszeit während des Praktikums darf die nach den einschlägigen kollektivvertraglichen oder gesetzlichen Bestimmungen zulässige Arbeitszeit nicht überschreiten. Die erbrachte Praxis ist in geeigneter Form durch Firmenbestätigungen, Zeugnisse, Zertifikate usw. nachzuweisen. Das Praktikum dient der Ergänzung und Vertiefung der in den Unterrichtsgegenständen vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten in einem Unternehmen oder einer Organisation.

Das Praktikum kann in der unterrichtsfreien Zeit (z.B. Sommerferien) bzw. auch während des Schuljahres absolviert werden, wobei auf zeitliche Gestaltung in Hinblick auf die Schulzeit-VO zu achten ist.Schulveranstaltungen/Schulbezogene Veranstaltungen gemäß SchUG §13, die tage- oder halbtageweise durchgeführt werden und ebenso die obenstehend genannten Zielsetzungen des Praktikums erfüllen, sind auf die Dauer des Praktikums anzurechnen.